Deutscher Blog đŸ„ 

Geschrieben von AYA: https://ayatoday.com/behindthewords/ 🌠

Mittwoch, 28. September 2022

Schöne Momente musst du kreieren. Sie fallen nicht vom Himmel. Und so ist alles was du jetzt hast beziehungsweise erlebst maßgeschneidert. Du hast es in die Existenz gerufen. Du bist ein mĂ€chtiges Wesen und erschaffst in Konjunktion mit dem Göttlichen. Ich frage mich warum so viele von euch Lust haben zu Leiden? Warum ĂŒberdenkt ihr alles? Warum ĂŒbertreibt ihr stĂ€ndig? Wieso sorgt ihr euch und verschwendet eure Zeit damit zu bewerten, anstatt einfach zu sein. Du sollst den Mittelweg finden und auf ihm bleiben. Schön ist das gemĂ€ĂŸigte und nicht das ĂŒbertriebene, das natĂŒrliche, nicht das aufgesetzte. So oft versucht ihr aber vom Mittelweg abzukommen, weil ihr nicht vertraut dass dieses einfache Leben welches mit ihm kommt auch all eure BedĂŒrfnisse stillt. Oft seit ihr blind gegenĂŒber eurer Selbstzerstörung. Es kann schwer sein aus einer Negativspirale auszubrechen, die so alt ist wie die Zeit, aber es kann auch relativ leicht sein. Das einzige was du brauchst um dich von unstillbarer Gier und deiner VergleichsmentalitĂ€t zu befreien ist Inspiration.

Bewege dich an einen Ort welcher nicht nur deinem Überlebensinstinkt Recht wird, sondern auch deiner Seele. Du möchtest ĂŒber deinen animalischen Drang zu Jagen und zu Fressen hinauswachsen. Fang an zu erkennen was es da noch gibt dass das menschliche Dasein ausmacht. Wir sind keine Objekte. Wir sind nicht da um dich zu unterhalten. Wir leben, also haben wir genauso wie du Verantwortung ĂŒber dein Leben hast, Verantwortung ĂŒber unsere Leben. Wir mĂŒssen mit dem was wir fĂŒr uns entscheiden leben. Frage dich heute nicht was jemand tut und oder nicht tut, sondern frage dich was du tun kannst. Bleib produktiv. Lebe dein Leben und akzeptiere die Entscheidungen anderer. Lasst uns in Harmonie miteinander existieren. Heute habe ich einen Wunsch. Ich bitte darum dass du dich selbst glĂŒcklich machen lernst, denn nur du hast die Macht ein schönes Leben fĂŒr dich selbst zu gestalten. Gebe heute nicht auf.

HEUTE: Lass los.

Dienstag, 27. September 2022

Hin und wieder wird dich das Leben dazu bringen, ein Gesicht zu machen wie eine Frau, die in eine Zitrone gebissen hat. Wenn du deinen Kopf zur Seite drehst, kann die Qual schneller vorbei sein, aber wĂ€hrend du loslegst und das versuchst, stellst du fest, dass dich nichts mehr verwirrt als dein eigener dummer Ratschlag, deinen Stil fĂŒr eine bittere Vitaminscheibe zu kompromittieren. Die Pumpkin Spice Saison hat offiziell begonnen, wĂ€hrend du immer noch damit beschĂ€ftigt bist herauszufinden, was zum Teufel Vitamine sind und so fĂ€ngst du an mit der Zeit zu gehen. Niemand hat gesagt, dass es einfach ist, aber auch niemand hat erwĂ€hnt, dass es geliefert wird, wie Starbucks, als ein Eimer voller kĂŒnstlicher TrĂ€ume, die durch die funkelnden Sterne der eisigen Glasur ausrinnen und du gefoltert wirst von dieser einen kostenlosen blonden Latte.

Heute meditiere. Beginne damit, dich auf deinen Atem zu konzentrieren. Einatmen, ausatmen, einatmen, ausatmen, und so weiter. Wenn Gedanken aufkommen, sei dir ihrer einfach bewusst. Reagiere nicht negativ. Sei ihnen nicht böse. Erlaube dir einfach, in allem zu sein, was du jetzt bist. Atme und entspanne dich. Du wirst sehen, je mehr du dich in harmonische ZustĂ€nde versetzt, desto harmonischer wird dein Leben. Deine Wahrnehmung der Welt wird sich verbessern, wenn du Spannungen und Stress durch Meditation löst. Dein höchstes Wohl wird unterstĂŒtzt. Atme.

HEUTE: Erholung ist angesagt.

Montag, 26. September 2022

Auch wenn du durch Reaktionen irgendwo hinkommst, bringt dich nicht zu reagieren oft weiter. Weiter als nur irgendwo hin. Wenn du nachdenkst, bevor du aus deinen primitiven Impulsen heraus reagierst, lernst du, wie man antwortet. Das erspart dir viel Ärger. Reagiere nicht einfach unbedacht. Du bist ein intelligentes Wesen. Denke nach, bevor du sprichst und erkundige dich bei dir selbst und bei anderen, was das richtige Verhalten ist. Hole dir die Meinung anderer. Stelle sicher, dass du achtsam bist und immer bewusst handelst. Laufe nicht einfach durch TĂŒren zu Partys, zu denen du nicht eingeladen bist. Respektiere Grenzen und denke ĂŒber sie nach, um ein GefĂŒhl dafĂŒr zu bekommen, warum Grenzen wichtig sind und wozu sie existieren. Stelle sicher, dass du Zeit investierst um deine SensibilitĂ€t zu verfeinern. Sei kein Schlingel. Und andererseits, wenn du schon ein rechter Mensch bist, denke daran, deine Grenzen zu schĂŒtzen. Gehe keine Kompromisse ein, um Konflikte zu vermeiden. Deine menschlichen Rechte, ein wĂŒrdevolles, anstĂ€ndiges und gerechtes Leben zu fĂŒhren, sind eng mit deinem Bewusstsein fĂŒr persönliche Grenzen verbunden. Überschreite nicht die Grenzen anderer und bleibe fest in deinen eigenen verankert.

Bewahre um jeden Preis deine IntegritĂ€t in der Welt, denn du musst mit den Auswirkungen deines Handelns leben, weichst du davon ab. Du möchtest deine Zeit nicht damit verschwenden, hinter Fehlern aufzurĂ€umen. Wir können unser Leben und das Leben anderer verbessern, oder wir können das Gegenteil tun. Entscheide dich fĂŒr Achtsamkeit statt ReaktivitĂ€t, Geduld statt Eile. Und was auch immer du tust, halte dich von Annahmen fern. Lebe in der RealitĂ€t, indem du die Gesamtheit der anderen in deine Perspektive der Welt einbeziehst. Wir alle sind Töchter und Söhne von Eltern, die gehofft haben, dass ihre Kinder in dieser Welt respektiert werden, wenn sie aufwachsen. Sei nicht das Verschwommene in eines anderen Fokus. Weigere dich den Mangel von Respekt zu akzeptieren. Lasse dich niemals ausnutzen. Lehne die Idee ein Opfer zu sein ab. Sage Nein zu Klatscheinladungen. Hör auf mit deiner Annahmen-Tendenz. Bleib in der RealitĂ€t geerdet, in IntegritĂ€t. Dies ist der sicherste Weg, gesunde Grenzen zu wahren und die menschliche Erfahrung zu unterstĂŒtzen. Du hast nicht die Macht, andere Menschen und das, was sie tun, zu kontrollieren, aber du kannst sicher deine eigenen Handlungen kontrollieren. Was du tust, ist deine Wahl. WĂ€hle weise.

HEUTE: Vermeide Arroganz und Stolz.

Sonntag, 25. September 2022

Hab keine Angst zu trĂ€umen. Dir bleibt nichts anderes ĂŒbrig, als zu vertrauen. Weichst du von deinem Glauben ab, verlierst du deinen Lebensweg aus den Augen. Und so ist alles was du zu tun hast, zu vertrauen. Lass dich nicht von den UmstĂ€nden tĂ€uschen oder sogar verĂ€ndern. Lasse dich inspieren, von was auch immer kommt. Es kann dir nur helfen dich zu erinnern das du einen Traum zu verfolgen hast – deine Geschichte. Sie kann dir nicht genommen werden und alles was passiert gehört zu ihr. Sie ist nicht perfekt, nicht ohne schaurige Momente oder blöde, und genau das macht sie aus. Sie ist wie du – liebenswert.

Wir alle verdienen es zu trĂ€umen und an Magie zu glauben. Die Welt ist voller Farben, Geschichten und GefĂŒhle in die man eintauchen kann. Du bist Teil dieser Welt. Du hast Mitspracherecht. Aus deiner Vorstellungskraft darfst du kreieren und es mit anderen teilen. Erkenne heute die Welt und dann tauche in deine eigene ein. Aber erzĂ€hl niemanden davon. Deine Traumwelt soll dein gut gehĂŒtetes Geheimnis bleiben. TrĂ€ume und trĂ€ume. Du wirst sehen, es gibt so viel zu entdecken, tauchst du einmal in deine Fantasie ein. Das Leben wird schön, solange du du selbst bleibst, rein und frei zu fĂŒhlen, zu sprechen, zu lachen, zu weinen.. Meine Beihilfe zur TrĂ€umerei hast du! Viel Spaß. 😉

Tipp: Feiere heute die VielfÀltigkeit.

Samstag, 24. September 2022

Du hast nur diese eine Chance, und von allen Möglichkeiten, und es sind unzĂ€hlige, welche ist deine? Wir verlieren uns so oft in KĂ€mpfen. Vielen von euch ist nicht einmal mehr bewusst dass ihr kĂ€mpft. Und noch weniger dass ihr gegen euch selbst seit. Ihr liebt es die Schuld zu verteilen, was euch plagt auf andere zu schieben und vor eurer eigenen Verantwortung davon zu laufen. Mit Small Talk kommt ihr nicht weit. Werdet euch bewusst das ihr nicht lange wegschauen könnt. Der Zeitpunkt wird kommen an dem all das wovor ihr euch machtlos gefĂŒhlt habt gestern ist und was dann? Verbrenn deine Idee von der Welt, von der Zukunft und sogar von deiner Vergangenheit. Alles LĂŒgen. Deine Gedanken sind formbar, interpretierbar, unrelevant. Was zĂ€hlt ist heute, und was du gerade jetzt tust, wer du bist und wo du bist. Zu dem Rest gehe nicht einmal in Gedanken. Bleibe hier und werde dir bewusst, du hast nur eine Chance. GefĂ€llt dir was du siehst?

Heute blende die Welt aus und sehe in dich hinein. Ist dein volles Potenzial aktiv? Wo machst du Kompromisse? Wo wirst du aufgehalten? Warum kannst du nicht vollkommen erstrahlen? Wer oder was haltet dich auf? Sei ehrlich zu dir selbst. Hast du dich in eine Idee verrannt und bist jetzt zu tief drinnen, dass darin verloren zu bleiben besser scheint als neuzubeginnen. Niemand kann das fĂŒr dich entscheiden und niemand kann dir helfen mit der Schuld zu leben, wenn du nichts dagegen tust. Niemand wird zum Schluss da sein, werde dir das heute klar. Du bist allein in dem Herzen deines Lebens. Du triffst die Entscheidungen, also wirst du auch die Konsequenzen tragen. Auf morgen verschieben existiert nicht, denn morgen hat es dich schon krank gemacht. Das Universum zĂ€hlt mit. Vergeude dein Licht nicht mehr. Atme tief und öffne dich. Es ist Zeit.

Tipp: BetrĂŒge dich nicht selbst.

Freitag, 23. September 2022

Nutze die Zeit heute um produktiv an deinem Bewusstsein zu arbeiten. Atme, gehe spazieren, meditiere, schlafe. Fokussiertes arbeiten hilft auch. Übe dich an deinem Instrument, organisiere deine Wohnung, Haus oder Garage, dein Business oder sprich dich mit deinem Partner aus. Es ist wichtig alles erledigt zu haben und sich im Takt des Universums zu bewegen. FĂŒhre dir dabei immer vor Augen welche Verantwortung du trĂ€gst und komme dieser Verantwortung auch nach. Es gibt auf nichts zu warten. Höre hin und handle. Und sei froh das du es darfst. Das Leben ist nichts selbstverstĂ€ndliches. Lerne es zu schĂ€tzen. Fang klein an. Wache auf, nimm dir Zeit dich zu erinnern dass du nicht hĂ€ttest aufwachen mĂŒssen, dann stehe mit einem LĂ€cheln auf, gehe dich duschen. SpĂŒre das Wasser auf deiner Haut, denn niemand spĂŒrt es so wie du. Gehe raus. Atme die frische morgentliche Luft ein. Sehe in die Ferne. Öffne dich fĂŒr das Gute und sei ein Licht in der Welt. Du wirst geliebt.

Wenn du deinen Platz in der Welt erkannt hast, spĂŒrst du den Willen zur Verantwortung. Du bist nun verbunden mit einem Wert, hast den unaufhörlichen Drang zu leben und Gutes zu tun. Du hast dein Ego ĂŒberwunden und all die Schmerzen die es vorgetĂ€uscht hat, das Ideal was es dir vorgegaukelt hat und die Ungeduld die damit kam. Eine Zeit lang war es schwer daran zu glauben das Gerechtigkeit existiert, Fairness und Balance jemals wirklich herrscht, aber jetzt siehst du klar. Deine Verantwortung verankert in der Wahrheit zu bleiben fĂŒgt was zusammen gehört und trennt was aufgelöst werden soll. HierfĂŒr musst du nichts anderes machen als existieren. Es kommt der Augenblick an dem du aufhören musst allem mißzuvertrauen um dich zu Fragen, wie all das doch in das große Bild des Lebens passt.

Tipp: PositivitÀt steht dir.

Donnerstag, 22. September 2022

Wir sind nie aus ZufĂ€llen wo wir uns heute befinden. Wir kommen um zu sehen, zu verstehen, zu verĂ€ndern. Manchmal schlĂ€gst das Bewusstsein ein wie ein Blitz, rĂŒttelt uns auf, schockiert. Lass dich von Bewusstseinsblitzen nicht erschlagen, denn es wird immer wieder nur um eins gehen, deine Mission. Egal was du siehst, lass es so sein. Heute erhebe dich und erinnere dich daran wer du bist. FĂŒhre dir vor Augen, was in den letzten Paar Jahren alles passiert ist und wie es dich zu der Person gemacht hat die du heute bist. Dann werde dir bewusst wie deine Seele unberĂŒhrt geblieben ist und du noch immer deine Playlist von der Weltreise hörst. Erinnere dich an dieses GefĂŒhl, du weißt schon, dieses Sonnenaufgang am Strand, welches dich motiviert und an alte Tage erinnert, wo du erst angefangen hast dein Licht strahlen zu lassen, eine Vision zu haben und dich zu manifestieren. Lass es dir nicht nehmen dich zu erinnern wer du wirklich bist, woher du kommst, was du durchgemacht hast und was du am Weg alles realisiert hast. Manchmal ist das alles was du brauchst um zu gewinnen.

Wenn du allgemein offen bist fĂŒr Weiterentwicklung und Fortschritt, bist du bestimmt auch selbstkritisch, also leicht angreifbar. Du hörst dir die Meinungen anderer an, machst dir Gedanken um deine Handlungen in der Welt und es liegt dir am Herzen positiv zu wirken. Es gibt aber Phasen in denen du dem ausweichen möchtest. Wenn du merkst deine Meditation wird behindert oder sogar attackiert, wende dich ab, egal von was. Lerne dein Ding zu machen, und egal was kommt dazu zu stehen du selbst zu sein. UmstĂ€nde können dich nicht auslöschen, und du kannst dich vor sich stĂ€ndig mutierenden Konditionen schĂŒtzen. Was auch immer es ist, solange deine Intelligenz existiert, wendet sich sowieso alles zum Besten. Du weißt das Universum hat dein bestes Interesse im Spiel. Scheine weiter und bleibe am Ball, materiallisiere deine Vision und hör nicht auf zu erleben. Nur so gewinnst du. Mach weiter. Es hört nie auf.

Tipp: Es macht Spaß sich selbst auf seiner Seite zu haben.

Mittwoch, 21. September 2022

Heute erkennst du, was Liebe wirklich ist. Du hast inzwischen schon erkannt, was sie nicht ist, oder? Liebe ist nicht das GefĂŒhl der Gewohnheit oder Vertrautheit. Du weißt, dass Liebe nichts mit Sicherheit zu tun hat. Liebe ist kein Geld. Die Liebe wird dich nicht auf einem weißen Pferd retten, oder hast du das jemals erlebt? Liebe ist kein Schmetterling, kein GlĂŒcksgefĂŒhl. Liebe kann weh tun. Liebe kann zerstören. Zerreißen. Liebe ruft dich und ruft dich und ruft dich weiter aus Quellen, die nicht aufgehalten werden können. Liebe erinnert dich daran, wer du bist. Liebe ist die Wahrheit. Aus diesem Grund haben Menschen, die nach dem Status quo leben, also kein eigenes Leben haben, nie das Privileg, mit ihrem wahren Liebhaber zusammen zu sein. Sie können die wahre Liebe nicht selbst finden, weil sie sich selbst nicht lieben bzw. verstehen und kennen! Liebe ist ein höheres Gesetz und wer sich dessen bewusst ist, verzichtet darauf, eine Rolle im Theater der Gesellschaft zu spielen. Liebe steht zu ihrer Wahrheit. Frage dich heute, bist du unehrlich zu dir selbst und zu anderen? Du zögerst dich zu offenbaren, weil dies sowohl im Leben anderer als auch in Ihrem eigenen Chaos verursachen könnte. VerstĂ€ndlich – fĂŒr einen Moment.

Liebe ist kein Hoch, auf dem du surfst, kein Tief, das dich erdrĂŒckt. Liebe ist kein guter Freund, keine perfekte ErgĂ€nzung, sie ist nicht schön, keine Prinzessin und kein Prinz. Liebe ist die bloße Wahrheit deiner selbst, die sich in der bloßen Wahrheit in jemand anderem widerspiegelt. Um sie zu erreichen musst du zunĂ€chst enorm viel loslassen. Menschen haben in der Allgemeinheit Angst alleine zu bleiben. Deswegen gehen sie alle möglichen Kompromisse mit sich selbst und anderen ein. Aus diesem Grund haben, wie schon gesagt, nur wenige das Privileg der wahren Liebe. Es braucht Mut und freien Willen und eine spirituelle Verbindung. In Master Moojis Worten: “Verliere dich in dieser Liebe. Nur wenn du dich verlierst, wirst du finden. Verliere dich und fĂŒrchte dich nicht vor deinem Verlust, denn du wirst aus deinem eigenen Licht wieder auferstehen. Verliere dich und lasse die schwarze Wolke hinter dir los. Verliere dich 
 was hast du schon zu verlieren? Den stĂ€ndigen Kampf jemand zu werden? Verliere dich und umarme endlose Stille.” Diejenigen, die sich selbst kennen und lieben, lieben auch andere weil sie wissen woher das Beste entspringt – aus der Wahrheit. Deswegen kĂ€mpfen sie nicht. Sie bleiben einfach verankert in sich selbst und haben Vertrauen. Sie wissen bescheid und leben in Resonanz mit ihrer Wahrheit.

Tipp: Werde dir heute in deiner Meditation bewusst ob du im Leben Kompromisse machst, die zu deiner inneren Wahrheit nicht vollkommen passen.

Dienstag, 20. September 2022

Die meisten werden panisch sehen sie mal einen Geist. Deswegen sehen sie nie wieder einen. Du lernst diese Geschöpfe kennen, wenn du bereit dafĂŒr bist. Also ja, es gibt Geister. Aber nicht jeder Geist ist ein Gespenst. Es gibt, so wie in der dir bekannten menschlichen Gesellschaft die Guten und die Bösen. Machst du ihnen einmal die TĂŒr auf, geht sie nur schwer wieder zu. Viele von euch haben in der Kindheit Feen gesehen, oder Kobolde. Als eure Eltern euch sagten dass es die doch nicht gibt, schnalzte die TĂŒr zu, du wurdest ihnen gegenĂŒber blind und sie jetzt wieder aufzubekommen ist genauso schwer wie sie allein zu schließen, denn wird dein Glaube mal gebrochen ist den Glauben wiederherzustellen fast unmöglich außer du machst eine Erfahrung welche ihn wiederherstellt. Deine Perspektive wird von deinen Eltern und Mitmenschen geformt. Wisse das deine Denkweise dich vor Gefahren schĂŒtzen will und vor der Bedrohung Außenseiter zu werden, also zu verhungern. Wisse auch das du deswegen gerade sehr beschrĂ€nkt sieht, fast blind bist, nicht das volle Bild hast, und desto arroganter und eingefahrener du ins Gruppendenken eintauchst, desto beschrĂ€nkter wirst du. Wird dein Glaubenssystem mal konditioniert nicht an spirituelle Wesen zu glauben, wird dein Unterbewusstsein es nicht mehr zulassen ĂŒber die materielle Schwelle hinĂŒber zu sehen, egal wie sehr du willst, um einen Systemschock zu vermeiden.

Wie willst du mystische Erfahrungen machen, wenn du nicht an mystisches glaubst? Es gibt feinstoffliche Gestalten, die keinen menschlichen oder tierischen Körper haben, jedoch so echt sind wie du und ich. Sie denken, sie fĂŒhlen, sie handeln, sie werden geboren und sie sterben auch. Sie sehen dich. Sie registrieren deine Existenz. Sie versuchen sogar mit dir zu kommunizieren. Sie leben unter euch. Sie teilen Information untereinander und auch mit Menschen die sie wahrnehmen können. Manche nennen sie Geister, jedoch ist diese, sagen wir mal “Kategorie” assoziiert mit viel Unfug, ist fahrlĂ€ssig und hat nur wenig mit der Wahrheit zu tun. Begibst du dich nur unter Menschen und Tieren, oder gehst du auch mal allein in die Stille, und hörst hin. Es gibt viel zu entdecken. Lass dir die Chance nicht nehmen mehr in dein Leben zu lassen. Und hör auf ĂŒber jeden und alles zu urteilen. Spirits lachen ĂŒber deine Ignoranz. Wach auf.

Tipp: Sei vorsichtig und bleib dankbar. Es gibt vieles was du nicht weißt.

Montag, 19. September 2022

Um etwas zu finalisieren, bevor es sich manifestiert hat, und somit die Kontrolle und AutonomitĂ€t in deinem eigenen Leben zu bewahren, ist es von Nöten dich heute mit der Verarbeitung von quĂ€lenden Gedanken zu beschĂ€ftigen. Sortiere das Durcheinander und lass dir Zeit damit. Mit was identifizierst du dich? Wer möchtest du sein? Wer unterstĂŒtzt dein höchstes Wohl? Wer bricht seine und deine Konsistenz? Und was bist du nun bereit loszulassen? Das Leben ist ein Spiel bis einer sich verletzt. Danach werden die Regeln geĂ€ndert. Alle laufen wieder im Kreis, lachen, glauben jetzt ist die Wahrscheinlichkeit einer bösen Koalition geringer, bis sie wieder böse koalisieren. Halte dich an deinen Prinzipien fest, nicht an vorĂŒbergehende Regeln. Und wenn du gewisse Prinzipien in der Vergangenheit gebrochen hast, die jetzt Formen angenommen haben welche dich quĂ€len, dann bereinige sie eben nun. Komme wieder in eine Linie mit dir selbst. Und lass ab von dem Verlangen und der Gier. Du verdienst weitaus mehr als dieses Durcheinander. WĂ€hle dich selbst und habe Vertrauen. Du verdienst das Beste.

Es sind viele Fragen offen, und auch viele unerledigte Arbeiten, darunter persönliches, darĂŒber hineinaus mit deinem Schicksal verbundenes. Die Information die du brauchst um diese abzulegen wird sich dir erst zeigen. Nutze nun diese Zeit der VerĂ€nderung um klar und deutlich in jedem deiner Lebensbereiche bewusst deine Positionen zu treffen und zu halten und das höchste Wohl aller zu vertreten. Du willst flexibel bleiben mit deiner AufnahmefĂ€higkeit zu dem was passieren wird, denn es werden Korrekturen eintreten und doch sei immer verankert in der Gewissheit was dir zusteht. Wende dich ab von dem was sich dir entziehen will. Sei kein Geist, kein Phantom, keine zweite Wahl. WĂ€hle dich selbst und zeige dich doch respektvoll gegenĂŒber anderen. Gleichzeitig sehe hinter die Fassaden der Menschen mit denen du es jetzt zu tun hast. Erkenne dass sie nicht bereit sind die Wahrheit auszusprechen, doch ihre Handlungen werden von Wahrheit sprechen. Bilde dir nichts ein. Interpretiere nichts. Glaube nicht an Fantasien, MĂ€rchen, Versprechungen,… Genauso wie du dich fĂŒhlst als wĂ€re nicht alles ausgesprochen, du noch Sachen klĂ€ren musst oder in gewissermaßen aushandeln sollst, einfordern oder korrigieren brauchst, fĂŒhlen sich die Menschen die dich umgeben auch. Dies ist nicht gut oder schlecht.

Tipp: Die Welt verÀndert sich. Lass es zu.

Sonntag, 18. September 2022

Wenn du ehrlich zu dir selbst bist, erkennst du das du nichts mehr brauchst. Es ist schon reichlich da. Warum fĂ€ngst du nicht mal an etwas zurĂŒck zu geben? Das Universum deiner Emotionen ist so vielfĂ€ltig wie die Farben der Welt. Unverarbeitete GefĂŒhle schleichen sich nicht umsonst immer wieder in dein Bewusstsein. Sie sind Weckrufe die dich erinnern sollen dass noch so viel fĂŒr dich passieren kann. Fang an zu leben, also zu geben. Gebe heute Bedeutung. Und sei klar in deiner Formulierung. Sag es wie es ist und begleiche deine Fehler. So legst du emotional Reife an den Tag und erschaffst Konditionen in deinem Umfeld die Wachstum, FĂŒlle und das Gute erlauben und fördern. Dich machtlos zu fĂŒhlen ist ignorant. Mach jetzt was dagegen. Und schiebe es niemals auf morgen, oder spĂ€ter. Denn den Wecker stellst du doch auch nicht 10 mal auf snooze, bis du deinen Termin verpasst hast, oder? Dann bleib gleich weg, schlaf und denk nicht nach, wenn du kannst. Ich weiß, dass du das nicht lange machen kannst. Ich weiß, dass du wirklich hier sein willst, vollstĂ€ndig, wahr, stark, echt, lebendig. Dann wach jetzt auf.

Du kannst alles haben in diesem Leben. Ertrage Schmerz von Zeit zu Zeit und lerne Geduld aufzubringen fĂŒr die schönen Momente und die Augenblicke der Klarheit, welche bestimmt kommen solange du klar und schön bleibst. Gehe nach vorne. Mach den ersten Schritt. Du sollst deine Wahrheit unterstreichen, ihr Ausdruck verleihen. Lege deine Maske ab. Wenn es dir nicht gut geht, tu nicht so als ob es dir gut geht. Wenn du etwas innerlich weißt, dann vertrete es im außen, denn weglaufen kannst du von deiner Wahrheit sowieso nicht. Auch wenn du vielleicht wegschauen kannst und so tun kannst als ob sie nicht existiert, und du sogar Menschen gefunden hast die dich in deiner Ignoranz unterstĂŒtzen, gibt es doch die Echten, die deine Wahrheit sehen, dich erkennen und darauf warten bist du den Wecker ausschaltest und aufwachst. Du kannst sie nur erkennen. Es gibt nichts wichtigeres als dein Bewusstsein. Der Rest entsteht. Also als erstes wach auf in deinem menschlichen Fleischsack und nimm deine Umwelt wirklich wahr. Löse dich von deinen Ängsten, riech die Rosen, den Kaffee, das Heiße und Kalte, die KonditionalitĂ€t… So wie das Wetter mal regnerisch ist und mal sonnig oder stĂŒrmisch, ist deine Wahrnehmung der Welt mal rosa, mal grau, mal heiter, mal nicht. Ich rate dir den Mut aufzubringen heute noch die Bedingungen die auf dich zutreffen zu akzeptieren. Wach auf und handle. Tu was dagegen. Es gibt keine Zeit zu verlieren.

Tipp: BemĂŒhe dich in einer Wahrhaftigkeit zu existieren. Nichts ist wichtiger als das.

Samstag, 17. September 2022

Gott gab dem Menschen einen Befehl. Diene denen, die mir dienen, das heißt, der Wahrheit, und ermĂŒde diejenigen, die dir dienen, dem Verstand. … Du hast die Verantwortung herauszufinden was dir dein Leben bedeutet. Dann wird dir nĂ€mlich bewusst wie wichtig es ist einzufordern was dir zusteht, denn die Verteilung deiner Geburtsrechte erfolgt je nach Gebrauch. Die RealitĂ€t ist intelligent. Deine Strategie soll also herausfordern. Wie auch immer du dich entscheidest, du wirst ernten, was du sĂ€st. Sei dir dessen unbedingt bewusst. Es gibt keine Komfortzone. Die bildest du dir nur ein. Viele denken, dass sie so bewusst sind, obwohl sie anderen Menschen oft insgeheim etwas beweisen oder die Dinge richtig machen wollen. Die Kunst deiner Entwicklung entspricht deinem Überblick ĂŒber menschlich denkbare Konzepte. Habe diesen Überblick ohne dass er Einfluss auf deine persönlichen Entscheidungen hat. Du musst manchmal bewusst gegen die Erwartungen anderer agieren. Nimm das was du wirklich willst. Lebe fĂŒr dich selbst und sei verankert in deiner Verantwortung, fĂŒr dich selbst zu leben! Ich hoffe ich muss dir das zum letzten Mal schreiben, bis du es gelernt hast: Widerstehe der Versuchung fĂŒr andere zu leben. Du musst der Gesellschaft nicht gefallen. Passe dich nicht an, imitiere niemanden. Stehe nicht deinen eigenen SchĂ€tzen im Widerstand. Leiste der Welt gegenĂŒber Widerstand, erhebe dich angesichts deiner Wahrheit und gehe den schwierigeren Weg. Werde erfinderisch und lade alles ein was dir dabei hilft lebendig zu bleiben, auf jeder Ebene. Erstrecke dich. Richte dich auf. WĂ€hle das unbekannte, interessante, neue und setze dich fĂŒr die richtige Sache ein – fĂŒr was dein Herz in Wahrheit schlĂ€gt. Somit gehe Risiken ein. Nur so lebt man das Leben. Lebe es heute.

Nichts ist umsonst. Keine Anstrengung fĂŒhrt ins Leere. Und kein Fehler ist jemals vergeben. Alles wird aufgezeichnet. Was du investierst, hast du investiert. Du wirst immer erhalten was deine Investitionen unterstĂŒtzt haben. Die Formen in eurer RealitĂ€t Ă€ndern sich entsprechend der Resonanz mit eurem Bewusstsein. Sei dir deinen HintergrĂŒnden penibles bewusst. WĂ€hle die Wahrheit, denn nichts kann oder ist jemals verloren gegangen und du selbst kannst auch nie verloren gehen. Somit trau dich auf den unkonventionellen Weg. Du musst immer nur die nĂ€chsten Paar kleinen Schritte sehen um voran zu kommen. Lass dich nicht verbiegen durch ein scheinbar glĂ€nzendes Ziel. Erleuchte selbst in dem Kern deines Seins durch die Information die dir gerade gegeben wird, bleib stark und fordere weiter ein was dir zusteht. Erleuchte die Dunkelheit der Erde, werde zum Entdecker und lass ab von veralteten Systemen und Glaubensmustern. Was “das Richtige” fĂŒr einen ist wird das Falsche fĂŒr einen anderen.. Alle Gedanken die dir sagen, dass du etwas verlieren könntest, wenn du deiner Leidenschaft folgst, sind nur vorĂŒbergehende Illusionen, die du blockieren musst. WĂ€hle das Lebendige, aufregend Schöne, auch wenn es mit Hindernissen kommt. Deine BemĂŒhungen werden nĂ€mlich registriert und die Belohnung fĂŒr deinen erfinderischen Weg kommt bestimmt. Das Universum will sich erweitern. Kreiere also neue Welten, je nachdem wie sie deiner Wahrheit entsprechen! Und werde kein Mensch mit einer Nummer.

Tipp: Mach dich schmutzig und hol dir was dir gehört.

Freitag, 16, September 2022

Die goldene Regel ist, nichts persönlich zu nehmen, denn wenn es um Geschichte geht, macht die RealitĂ€t immer noch das Universum zum Autor. Viele scheitern in ihrer Entwicklung an ihren unreifen Interpretationen. Also hör auf, alles wissen zu wollen. Du wirst feststellen, dass, wenn du mit dem Strom schwimmst und gleichzeitig fĂŒr die Wahrheit kĂ€mpfst, jeder Tag sinnvoll ist und positiv enden kann, wie auch immer er begonnen hat. Es geht darum, wie viel MĂŒhe du dir machst, um deine Wahrheit zu erden. Sobald du einsetzbar bist, wird das Universum dich weiterhin einsetzen und dir im Laufe der Zeit mehr Verantwortung geben. So werden menschliche Lebensgeschichten geschrieben. Wisse um deine Wahrheit und schreibe Geschichte.

Heiße all die schönen Dinge willkommen, die in deinem Schicksal liegen. Sie existieren in deinem Herzen und werden aktiv, wenn du sie brauchst. Am Anfang ist es schwer zu glauben, dass es das Richtige fĂŒr dich gibt. Aber glaube weiter in Momenten der Angst und sei dir deiner Natur bewusst, dass dein Herz ein Magnet ist und die Ader all deiner TrĂ€ume. Du hast dir alles verdient, was du dir wĂŒnschst, und dir steht zu, dass deine WĂŒnsche wahr werden. Jetzt musst du das nur noch wissen und dann einfach du selbst bleiben. FĂŒhle dich durch dieses Leben. Deine GefĂŒhle werden dich niemals anlĂŒgen. Sie sind dein Kompass. Und deine einzige Verantwortung besteht darin, ihnen lautstark Ausdruck zu verleihen. Viel Spaß dabei.

Tipp: Lerne Raum fĂŒr deine GefĂŒhle zu halten. Beurteile sie nicht. Halte sie einfach und gebe ihnen Raum zu existieren.

Donnerstag, 15. September 2022

Egal wie sehr du versuchst, alles richtig zu machen, du wirst es nie richtig hinbekommen, weil es kein Richtig oder Falsch gibt. Sobald du dein Übermaß an Moral aufgibst, beginnt ein interessanter Prozess. Wenn du in der Lage bist, alles gleichzeitig ĂŒber Bord zu werfen, also deine Moral mit all deinen anderen mentalen Verbindungen, und du lĂ€sst wirklich fĂŒr einen Moment alles los, bis zu dem Punkt, an dem du nur noch dein Herz schlagen hörst, dann wird jedes zukĂŒnftige Ereignis fĂŒr dein bestes Interesse geschehen. Du wirst ein unsagbares MitgefĂŒhl entwickeln, das keine Moral braucht, um aktiv zu werden. Deine Handlungen werden integrieren und in IntegritĂ€t sein. Du wirst dein Wohlbefinden und das anderer steigern und deine RealitĂ€t wird sich drastisch verĂ€ndern.

Niemand muss dich bestĂ€tigen. Tue niemals etwas, um etwas zu bekommen. Du brauchst nichts. Was auch immer von dir kommt, sei es eine Handlung oder eine Wortwahl, lass es rein sein. Das bedeutet Hingabe an den Moment und auch an das Leben selbst. Es gibt kein Sicherheitsnetz und es gab nie eines. Es ist Zeit, tief durchzuatmen. Sei dankbar fĂŒr die Reise. Damit erlaubst du dir, weiter zu gehen, auf Pfaden, die du noch nie gegangen bist. Und dann wirst du siegen. Sei stolz auf dich, du hast es weit gebracht. Weitermachen.

Tipp: Werde stiller und konzentrierter. Dann sieh zu wie sich Diamanten aus deiner Essenz herauskristallisieren. Du hast sie verdient.

Mittwoch, 14. September 2022

Wirst du einmal bewusst, hörst du nicht auf bewusster zu werden. Es ist wie als wĂ€rst du aus dem Dornröschenschlaf aufgewacht und musst jetzt die böse Hexe besiegen. DafĂŒr entwickelst du unsagbare KrĂ€fte, welche sich mit der Zeit entwickeln und wachsen! Wisse um das Potential welches in dir schlummert. Du kannst wahrhaftig sein und alles erreichen was du dir vorstellen kannst. Was du dafĂŒr brauchst ist Disziplin und eine klare Vision. Lass mich dir das erklĂ€ren


Disziplin steckt in der Zusammenarbeit zwischen deinem Körper, deinem Verstand und deinem Herzen. Du kannst nicht mit dem Kopf durch die Wand, und dein Herz kann dir keine TĂŒr öffnen. DafĂŒr brauchst du HĂ€nde und FĂŒĂŸe, Geschwindigkeit, Willen und Kraft. Es ist der innere Dialog der dich mobilisiert und nur wenn du weißt wofĂŒr du es tust wirst du nicht mehr aufhören es zu tun. So entwickelt sich deine Disziplin. Wenn ich ĂŒber Vision spreche, meine ich das Bewusstsein eines Potenzials. Verbinde deine Art der Disziplin mit deinen Visionen und du wirst bald in voller BlĂŒte stehen. Heute ist der Tag an dem du die böse Hexe besiegst.

Tipp: Gebe dir selbst ausreichend Zeit klar und deutlich Entscheidungen zu treffen, dann eilt das Universum um dich bei deinem Vorhaben zu unterstĂŒtzen.

Dienstag, 13. September 2022

Einer der besten RatschlĂ€ge die ich dir geben kann, lieber Leser, ist das alles vergĂ€nglich ist. Lass mich dir das erklĂ€ren
 Es ist einfach eine schwierige Zeit. Du weißt nicht ob du das Richtige tust. Von außen kann alles blendend aussehen oder auch nicht, wenn innerlich der Kampf herrscht. Dir ist bewusst dass alles temporĂ€r ist und doch baust du auf. Du hast TrĂ€ume, Glauben, Leben. Der Moment wird kommen an dem du all das loslassen musst, fĂŒr die meisten Menschen ist das am Tag ihres Todes, und dir wird klar dass du dafĂŒr unvorbereitet bist. Du bist doch gewohnt zu kĂ€mpfen. Immerhin war das was dich jeden Tag angetrieben hat. Der Überlebensinstinkt hat dich jagen geschickt. Nun aber wird etwas anderes von dir verlangt.

Ein wahrer Meister kennt sich selbst als Teil einer höheren Macht. In der Verschmelzung mit dem Göttlichen liegt eines jeden Wesens ihre wahre Kraft. Wenn du verschwindest und das große Ganze an deine Stelle tritt hast du es geschafft. Solange du dies nicht erreicht hast, hast du nichts erreicht. Lasse also ab von deinen temporĂ€ren Sorgen, egal wie klein oder groß. Sie sind keine Aufmerksamkeit wert. Konzentriere dich mehr darauf blind zu vertrauen. Das bedeutet, schaue nicht in die Welt, schaue in dein Herz. Dann wirst du wirklich sehen. All das was dich findet wird dich wieder verlassen und es wird dich etwas anderes finden. Du bist nichts davon und warst es niemals. Vertraue dem Göttlichen blind und sehe zu wie Leben und Tot existieren, denn du bist weder Leben noch Tot. Lerne ein Meister zu sein und werde Teil der Ganzheit.

Tipp: Atme… Du bist nicht in Kontrolle. Und lass los.

Montag, 12. September 2022

Heute bring dein Inneres zur Ruhe. Finde den Mittelweg und bleib dran. Du willst nichts persönlich intepretieren und du möchtest alles dafĂŒr tun offen dafĂŒr zu bleiben dass der Tag Geschenke bringen wird. Wie sich der Abend zuneigt, verschiebe alles was sich wie eine Versuchung anfĂŒhlt beziehungsweise dich schlecht fĂŒhlen lassen könnte auf morgen. Bleib stark mit deinen VorsĂ€tzen und Intentionen eine bessere Version deiner Selbst zu formen. Lass das göttliche dein Fels in der Brandung bei diesem Vorhaben sein. Gib nicht auf und vertraue dass sich alles zum besten fĂŒgen wird, wie von selbst, ohne dass du dir dabei ein Bein ausreisen musst. Kenne deinen Wert und bringe ihn in all deine Taten und Worte mit ein. Du wirst sehen wie schön sich das Leben anfĂŒhlen kann wenn du mit Zuversicht ausgestattet bist.

Wir alle mĂŒssen uns wohl mit uns selbst fĂŒhlen. Manchmal tut es kurzfristig weh, etwas aufzugeben, was sich auf Dauer fĂŒr uns schlecht anfĂŒhlen wĂŒrde. Wie als wĂŒrdest du ein Pflaster abreisen, kannst du negative Verhaltensmuster aufgeben. Lasse dir mehr Zeit bevor du sprichst um die Worten zu finden welche ganz bestimmt mit deinem Herzen resonieren. Gib dir mehr Freiheit um zu atmen und weiche unnötigem Stress aus. Erzwinge nichts und erlaube der Natur dich dahin zu fĂŒhren was dir am meisten entspricht. Die Möglichkeiten sind grenzenlos. Sei dir immer bewusst, dass wenn du Nein zu etwas sagst du Ja zu etwas anderem sagst, welches sich direkt auf dem Weg zu dir macht. Ist das nicht ein gutes GefĂŒhl zu wissen dass du nicht verlieren kannst? Du wirst geliebt. Bleib stark.

Tipp: Entspanne dich jetzt in die bevorstehenden Aufgaben. Du schaffst das!

Sonntag, 11. September 2022

Mutig zu sein bedeutet im Grunde, dem Vertrauten ganz zu entfliehen, um die Weisheit zu erlangen, Großes zu erreichen. Oft wollen wir das nicht, weil uns die Leere, die damit einhergeht, erstickt. Wenn wir uns in unbekanntes Terrain wagen, hören wir jeden Stein sich drehen, spĂŒren jede Brise, wie HĂ€nde, die ĂŒber unsere Haut gleiten, um dann die zerbrechliche Korrespondenz unseres Verstandes fĂŒr ihre fehlgeleiteten Anweisungsversuche zu verurteilen. Und wieder geht es voran, obwohl wir eigentlich gar nicht wollen. Die Feuer im Tal der Leere erwarten die Erhabenen und Gleichgesinnten. Mit ihren Messern werden verdrehte Köpfe am Hals abgeschlagen, um ihre Körper dann ins Niemandsland zu vertreiben. Dort treffen sie Kontraste um so die Schöpfung zu begegnen, die eine Palette von Farbnuancen bietet, die ihre Köpfe wieder aufmalt, um sie dann weiter in ihr verlorenes Land reisen zu lassen. Du eroberst dein lĂ€ngst vergessenes Reich. Lege jetzt gepanzerte HerzschlĂ€ge an, bemalt von deinem Blut und deinen HĂ€nden, denn nur als aktiver Soldat wirst du weiter erobern und erobern. Gottes Wort wird dir dabei dienen. Gehe sicher und unverbrannt durch das Feuer der Leidenschaft voran, und du wirst als die Wahrheit anerkannt werden, also gewinne jeden Kampf.

PrĂŒfe heute noch deine PrioritĂ€ten. Du möchtest dir selbst helfen, in voller BlĂŒte zu stehen. Das bedeutet, deine Talente und StĂ€rken zu fördern und aktiv an ihnen zu arbeiten. Talentum kommt aus dem Latein und bedeutet Geldsumme. Wisse, dass, wenn du mit Talent geboren wurdest, du buchstĂ€blich eine eigene Goldmine besitzt, also warte nicht lĂ€nger, um mit dem Graben zu beginnen. Grabe jeden Tag! Jeden Tag musst du graben, also ĂŒbe, ĂŒbe, ĂŒbe deine Talente jeden Tag. Und das musst du todernst nehmen. Keine Ausreden. Egal was passiert, ob du keine Lust dazu hast oder etwas anderes gerade besser zu tun scheint. Du musst dir jeden Tag Zeit nehmen aktiv an deinen Talenten zu arbeiten und sie in kleine Pakete zu packen, um sie dann mit Anderen zu teilen. Es gibt nichts Schöneres, als der Welt etwas entsprungen aus deinem eigenen Talent geben zu können. Um dies tun zu können, werde zu deiner eigenen PrioritĂ€t. Heute noch!

Tipp: Übe mindestens 30 Minuten jeden Tag, besser noch 2 Stunden. 4 Stunden machen dich nach einer Weile zum Meister. Auf geht’s! $

Samstag, 10. September 2022

Ein neuer Tag ist gekommen. Was wirst mit dieser neuen Chance empor zu steigen machen? Ich persönlich plane dieses Wochenende zu entspannen, richtig tief durchzuatmen, mich auszuschlafen, herum zu liegen und dann in die Natur wandern zu gehen. Außerdem sehnt sich mein Körper dringend nach Superfoods. Ich werde meinen Darm mit Azteken Heilerde reinigen, blaue Algen durch meine Blutbahn fließen lassen und Brokkoli-Sprösslinge anbauen. Der Plan heute ist soviel wie möglich besser zu machen – vor allem was die ErnĂ€hrung angeht. Bis zum Ende des Jahres will ich mich allgemein besser fĂŒhlen. Hiermit bereite ich mich rechtzeitig vor, denn der Prozess braucht genĂŒgend Zeit um seine Wirkung zu entfalten.

Was kannst du dir selbst geben? Wir alle wissen ungefĂ€hr, wo das Beste drinnen steckt und können uns auch schlau machen was das Beste fĂŒr uns wĂ€re. Warum tust du das heute nicht? Anstatt deinen Geschmackssinn in Extase zu versetzen, tu dies mit jeder deiner Zellen. Blicke tiefer ins Geschehen und fang an deine Schwingung zu beeinflussen in dem du wie ein Alchemist Elixiere mischt und sie dem Körper zufĂŒhrst. Entdecke somit neue Welten. Wie gut kannst du dich fĂŒhlen? Übrigens jede VerĂ€nderung in unserer Verhaltensweise zeigt ihre Wirkung erst nach 1-3 Monaten. Also sei dir gleich gesagt, dass was du heute tust du morgen wiederholen darfst und so weiter. Bis zum Ende des Jahres ist der Plan deinem Körper soviele Power-bringende Elemente hinzuzufĂŒgen wie du kannst. Mir ist bewusst dass es Zeit ist einen Quantensprung in Sachen Gesundheit zu machen. Also, bist du an Bord? Die Reise geht ĂŒber den Regenbogen. 🙂

Tipp: Werde langsamer. Bringe deine Denkweise in Ordnung. Du möchtest dein Lebensmittelregiment verbessern.

Freitag, 9. September 2022

Beschreite einen Weg, der von vielen nicht gesehen wird. Vor ihren Augen verborgen und unbekannt von ihrer Wahrheit wirst du entdeckt und du wirst entdecken, was sich fĂŒr dich wie Heimat anfĂŒhlt, und dann wirst du lachen und dich aus dem erheben, aus dem nur die Einheit geboren werden kann. Göttliche Intervention wird zu deinem Schutzengel, immer prĂ€sent, wie ein guter GefĂ€hrte. Du wirst anders und doch unverĂ€ndert erscheinen. Entfesselt. Durch die Sonne und den Mond und die Augen, die auf deine TrĂ€ume zurĂŒckblicken, erblĂŒht ein Weltbild. Wie der Wind ruhst du in den Wolken und fĂ€rbst die Landschaft wie dein eigenes Haus. Lautlos bilden sich Berge auf deiner Karte, wĂ€hrend der Donner herabstĂŒrzt und zerstört. Nichts ist mehr wie es einmal war und doch scheint alles gut zu sein. Etwas sagt, Yippee!

Jemand oder etwas will von dir weg? Lerne Grenzen zu respektieren, auch im Geiste. Wir alle kennen das GefĂŒhl der Gewohnheit. Wir erinnern uns oft nicht an was wir im Durchzug getan haben oder gedacht haben und korrigieren uns meistens nicht selbst fĂŒr unsere Abschweifungen. Anderen zu sagen, wie weit sie bei uns gehen können, kann noch normal sein, aber bei sich selbst erscheint das Halten der eigenen Gedanken in Grenzen zunĂ€chst völlig unnötig und dann richtig anstrengend. Soll ich an einen Schiedsrichter denken, der bestimmte Gedanken zurĂŒckpfeift? Ja, denn um sich positiv zu entwickeln sollte man realistisch denken, also Fokus, Energie, und Ressourcen nicht verschwenden und dafĂŒr muss man gewisse Themen gedanklich durcharbeiten und das braucht Übung. Zudem birgt mangelnde Kontrolle die Gefahr von EnttĂ€uschungen. Mache noch heute eine Bestandsaufnahme deiner Denkweise. Du kannst alle deine dominantesten Überzeugungen aufschreiben oder sie laut aussprechen und sie werden auf diese Weise ins Bewusstsein gerĂŒckt. Dann sieh dir an ob woran du denkst produktiv ist. Hat es mit der RealitĂ€t zu tun? Wenn nicht, frage dich wie es mit der RealitĂ€t zu tun haben könnte und was es ĂŒber dich aussagt. Arbeite dich durch deine Eigensinne und werde realistischer in deinem Denken. Lass heute deine Fantasien los. Auch wenn dies mit emotionalen UmbrĂŒchen einhergeht. Die Verarbeitung wird dich befreien. Zögere also nicht, Grenzen im Geiste zu erkennen und zu respektieren, denn nur wenn du sie erkennen und respektieren kannst, wirst du auch dich selbst erkennen und respektieren. Dann sind wir frei.

Tipp: Konzentriere dich auf das, was du kontrollieren kannst.

Donnerstag, 8. September 2022

Eine schöne Sache ist nie perfekt. Sie besteht aus leisen, verborgenen Untertönen, die aus ihrem aktiven Geist geschmiedet wurden und die Obertöne negativ widerspiegeln; Halbtöne, die demĂŒtig blinzeln; Leerstellen, die Leben erschaffen, also Intervalle, daher Rhythmus und Bewegung, Magie; Hochs, die fallen und dann die Tiefs relativieren und du weißt nicht mehr, ob du fĂ€llst oder fliegst
 Das ganze Spektrum der Schönheit hat Substanz. Das lĂ€sst sich nicht einfach erklĂ€ren. Sie ist ein Geheimnis. Ihre EnthĂŒllung birgt Gefahren. Wie Motten um das Licht versammeln sich Diener um Götter.

Sei nicht besessen davon, zu wissen, zu kontrollieren, zu dominieren oder zu lieben, denn all das ist nichts weiter wert als ein Kampf um offensichtliches. Das was man haben muss, wird man niemals besitzen. Sei kontraintuitiv. Wenn du ihr einen Schritt nĂ€her kommst wird sie dir mit zwei Schritten ausweichen. Schaue nach links und sie wird sich nach rechts drehen. Gehe rĂŒckwĂ€rts und sie wird nach vorne reisen. Die Schönheit verbirgt sich im Tanz mit dem Unbekannten. Deswegen ist das Schöne das was uns inspiriert und nicht das perfekte, sichere oder augenscheinlich bessere. Beachte dass nach einer gewissen Zeit alles zur SelbstverstĂ€ndlichkeit wird und es passiert schneller als du denkst, also sei achtsam. Das was zur Routine geworden ist verbirgt großen Kontrast der Unvorhersehbarkeit, denn NormalitĂ€t stagniert und fĂŒhrt dann zu schmerzhaftem Erwachen. Lass dich nicht böse Überraschen in der Zukunft. Mache reinen Tisch, heute noch. Erwache und fang an zu tanzen. Die Schönheit ist das Chaos wert.

Tipp: Belebe das Chaos heute.

Mittwoch, 7. September 2022

Ok gut! Bring mir Mönch sein bei
 bitte, sagte ich ziemlich pedant zu meinem Lehrer.
Lehrer: Dialektische Verhaltenstherapie ist ein Weg, zwei gegensĂ€tzliche Wahrheiten gleichzeitig zu halten. Zuerst werden wir mit ein paar Yoga-Techniken etwas Achtsamkeit ĂŒben

Wow, wer hĂ€tte gedacht, dass du auf all diesen Mind-Body-Spirt-Scheiß stehen wĂŒrdest, dachte ich in meinem Geist und dann laut in die Runde. đŸ˜č
Lehrer: Dialektische Verhaltenstherapie ist eine evidenzbasierte Psychotherapie. Es ist klinisch, nicht spirituell. Du hast den Buddhismus ein wenig missverstanden, Kind. Wir haben dem Westen gezeigt wie!
Ich antwortete: Gedanken abschweifen lassen, Nacken entspannen, Knie beugen, wenn das bequemer ist. Halt deine FĂŒrze, namaste den ganzen Tag.
Es geht mehr um PrÀsenz. Es geht darum, die Situation, in der du dich befinden, anzunehmen.
Ohhh sagte ich. 😾 Ich dachte, es ginge darum, meinen Hintern höllisch straff zu bekommen. Hebe meine Hand fĂŒr einen Up-Top-Hand-Slap. đŸ‘‹đŸœ
Padma, schließe einfach deine Augen und atme durch!
Ich: Reouuwww
Lehrer, ich kann sehen, dass du nicht bereit fĂŒr DBT bist, warum ruhst du dich nicht aus und wir werden morgen frĂŒh die Taktik Ă€ndern 


Tipp: Einatmen, ausatmen, den ganzen Tag wiederholen.

Dienstag, 6. September 2022

Wir werden getestet – die ganze Zeit. Jede noch so kleine Bewegung in Antwort zu dem Offensichtlichen, der großen Symphony, hat Einfluss auf das Ganze. Dir darf heute bewusst werden dass dich all deine Anschauungen, Meinungen und Auffassungen direkt beeinflussen und wie du denkst deine Zukunft formt. Indentifiziere dich nie mit einer Rolle. Du bist nicht deine Arbeit, oder deine Ehe. Wir werden konstant mit unserer Weiterentwicklung und mit unserem Wachstum wenn wir Urteilsvermögen besitzen. Dies könnte etwas natĂŒrliches fĂŒr dich sein. FĂŒr viele Menschen jedoch ist ein Mangel an gutem Urteilsvermögen die Norm, was sie ruiniert, also krank, depressiv und schwach macht.

Nimm heute den Tag unter deine Kontrolle und exekutiere. Fang gleich an. Wo musst du hin und was musst du tun um ein besser organisiertes einfacheres Leben zu fĂŒhren? HĂ€ufe die Taten an wie die Sonnenstunden vorbeiziehen, sodass wenn die Nacht einbricht du RĂŒckschau hĂ€lst und dankbar bist getan zu haben. Lass dich dabei aber keinesfalls von deiner Umwelt fĂ€rben. Tu was zu tun ist und bleibe unberĂŒhrt, frei und flexibel in deiner eigenen Autonomie. Wir alle kennen das Sprichwort “Was du heute machen kannst verschiebe nicht auf morgen”. Das trifft heute zu! Lege alles an seinen Platz. Komme in Balance. Starte jetzt. Also, fokussiere dich auf die erdlichen Verantwortungen. Arbeite, organisiere, mache Listen, halte dich an die Regeln, lege einen Baustein ĂŒber den anderen und erschaffe eine bessere Welt. Wenn alles gesagt und getan ist, erinnere dich das du in einem menschlichen Körper auf einem Planeten in einem Sonnensystem gerade durchs Weltall wanderst und alles vergĂ€nglich ist. Dann geh schlafen.

Tipp: Um dich nicht zu ĂŒberlasten, gebe deinem Körper genĂŒgend Ruhepausen.

Montag, 5. September 2022

Heute wirst du unzĂ€hlige wichtige Entscheidungen treffen. Manche davon bewusst und andere unbewusst. Wir werden davon nicht viel mitbekommen. Was uns an dir auffallen wird ist die Art die du sprichst, die Wörter und den Ton den du wĂ€hlst, sowohl deine insgesamte Haltung. Leider jedoch wird niemand mitbekommen wie du dich um 5 aus dem Bett erhoben hast, wie genau du dich rasiert hast, die Gedanken die dich dabei quĂ€lten, wie das Problem mit deinem Selbstwert mit welchem du stĂ€ndig zu kĂ€mpfen hast, die Minuten an denen du in der Stille gegessen bist, wie du dich innerlich vorbereitest, und wie du leise sagst “Das ist gerade alles was ich geben kann. Okay!”

Lass dir heute gesagt sein, dass du gesehen wirst in all den noch so kleinen Entscheidungen die du triffst. Und fĂŒr die zahlreichen Versuche besser zu werden, möchte ich mich sogar persönlich bei dir bedanken! Wir alle steuern in eine Zukunft. Unsere Wahl wird sich manifestieren. Also wĂ€hle weiterhin den Großteil deiner Auswahl bewusst und fĂŒhle dich bestĂ€tigt durch dein eigenes reines Gewissen. Wisse auch darum, dass wir alle die unsagbar große Verantwortung eines Lebens tragen, unser eigenes, und manchmal damit ĂŒberfordert sind. Solange du dich anstrengst weiter in die richtige Richtung zu gehen applaudiert das ganze Universum fĂŒr dich, auch wenn du das nicht immer siehst. Wir bedanken uns fĂŒr dein Verantwortungsbewusstsein und deine Liebe!

Tipp: Treffe heute bessere Entscheidungen, auch wenn es niemand merkt.

Sonntag, 4. September 2022

Einsamkeit wird oft negativ empfunden. Mit dem nicht vorhanden sein von Verbindung. Heute ist ein Tag an dem du die Chance hast zu lernen, dass es zum Leben dazu gehört fÀhig zu sein in einer Leere oder Stille zu existieren um ein volleres Bild zu entwickeln, welches deine wahre Essence portrÀtiert. Einsamkeit wird nÀmlich zu PrÀsenz wenn du es zulÀsst und du löst dich dann in ein Kunstwerk auf. Lass dir diese Chance nicht entgehen etwas einzigartiges zu sein. Einsam oder nicht, umarme das Chaos, das du bist.

Wie oft hörst du deinen Herzschlag schlagen oder beobachtest ruhig deinen Atem? Heute ist ein Tag an dem es fĂŒr deine Weiterentwicklung produktiv ist, dies zu tun. Verbinde dich mit deinem Körper. Habe VerstĂ€ndnis fĂŒr die Konditionen denen dein Rahmen ausgesetzt ist, dann unterstĂŒtze ihn. Ruh dich aus. Oft treiben wir uns selbst zu Höchstleistungen, um uns dann einsam zu fĂŒhlen. Alles was dir dieses Fehlen von Stimulation sagen will ist das du eine Pause brauchst. Entspanne dich in all das was da ist und lass ab von jeglicher Schwere. Du wirst sehen – die Dunkelheit ist dein Freund genauso wie das Licht. Wir brauchen Kontrast um zu kreieren. Lerne weiterzuatmen wenn du keine Luft mehr bekommst. Du kannst es.

Tipp: Schmiede PlÀne in göttlicher Zeit und nicht menschlicher.

Samstag, 3. September 2022

Die Geschichte schreibt sich von selbst. Wenn du heute vor den Fragen stehst welche AktivitĂ€t am produktivsten fĂŒr deine Entwicklung ist, auf was du dich am besten konzentrieren sollst und wo du deine Hingabe lenken musst um am richtigen Weg zu bleiben, lass dich beruhigen. Ich erlebte gescheiterte PlĂ€ne, hatte unzĂ€hlige Fehlversuche und war Zeuge von UnglĂŒcken. Was ich daraus gelernt habe ist dass ich nicht alles kontrollieren kann. Meine Absichten richtig auszurichten ist alles was ich tun kann und natĂŒrlich ihnen nachgehen auch. Wie meine WĂŒnsche, Hoffnungen und TrĂ€ume in ErfĂŒllung gehen wird aber sicher nur eins – wild.

Hinter den Kulissen öffnen sich TĂŒren und andere schließen sich. Du könntest in einer vielversprechenden Beziehung sein, dein Partner könnte dir sogar einen Heiratsantrag machen, obwohl im Hintergrund euer Unterbewusstsein bereits das Ende von euch beiden in Bewegung gebracht hat. Zwei Wochen nach dem Antrag betrĂŒgt er dich mit einer Anderen. Der klassische Schrei des Unterbewusstseins in Paarbeziehungen die ein Ende finden sollen. Ein anderes Beispiel ist folgendes. Du hast seit mehreren Jahren einen stabilen Job der gut bezahlt, nur um morgen festzustellen dass er nach einer Weltreise nicht mehr zu deiner neuen MentalitĂ€t passt. Also fĂ€ngst du wieder von vorne an. Es bleibt dir nichts anderes ĂŒbrig, denn zur alten Arbeitsstelle zu fahren macht dich nicht mehr glĂŒcklich. Heute soll deine innere Einstellung offen sein fĂŒr transformation. Lerne etwas sterben zu lassen, denn nur so kannst du hinter die Kulissen des Lebens blicken und bist somit in der Lage zu erkennen was sterben wird, bevor es passiert. Das wird dir lĂ€stige Krisen, Herzschmerz und Kummer ersparen. Also einfach gesagt, wenn es sich wie ein Sturm anfĂŒhlt bleib zuhause.

Tipp: Versuche nicht was tot ist zu beleben.

Freitag, 2. September 2022

Du musst nicht wissen wie es weitergeht. Alles was du jetzt brauchst, hast du schon. Dreh deine LautstĂ€rke runter und höre der NatĂŒrlichkeit der dynamischen Welt zu. Finde da deinen Platz. Es ist einfach. Und wenn du nervös wirst und sich Angst einschleicht, kannst du diesem Muster zuschauen. Nimm es aber nicht mehr an. Lehne es ab. 

Tief durchatmen…. Konzentriere dich heute auf das, was dir gut tut. Lass weiter los. Und gebe dich weiter hin. Tropfe, fließe, lass dich gehen. Denke einfach nicht nach und folge deinem Instinkt. Wir alle hatten unseren fairen Anteil an dummen Erfahrungen. Zeiten an denen wir uns auf die falschen GrĂŒnde konzentriert haben, unsere Intuition verleugneten und sogar verabscheuten. Heute darfst du nur noch bestĂ€tigen, dass du es bereits geschafft hast zu erkennen was du nicht mehr sein willst. Und du bist frei. Also bevor du wieder direkt in etwas dumm ĂŒberstĂŒrztes lĂ€ufst, mach gar nichts, versprich gar nichts, halte dich an gar nichts. Lass dich von der AtmosphĂ€re der Unbefangenheit formen und nimm wunderbar harmonievolle Formen an. Erzwing nicht den Zwang, trotze nicht vom Trotz. Lass los und mach langsam. Du wirst befreit.

Tipp: Genieße die Unwissenheit und du wirst alles verstehen.

Donnerstag, 1. September 2022

Niemals werde ich mir eingestehen Fehler gemacht zu haben. Und wenn etwas in meiner RealitĂ€t negativ ist, ich etwas zerstöre, breche oder aufgebe, dann ist es Schicksal, denn das göttliche Prinzip kennt keine Unterbrechung. Alles fĂŒhrt zum gleichen Ziel. Als ich gefragt wurde wo ich mich in 2025 sehe, war meine erste Eingebung glasklar, dass auf was ich jeden Tag hinarbeite. Und trotzdem kam ein zweiter Gedanke, wie ein Echo, das mir eine andere Geschichte fĂŒr mich prĂ€sentierte, die ich verlangen solle. Wenn ich dich jetzt frage, wo siehst du dich in 2025, was ist dein erster Gedanke? Den Zweiten wirf weg. Der entspringt nĂ€mlich aus deiner gesellschaftlichen Konditionierung. Glitzer und Hunger markieren sich zwischen deinem Bewusstsein. Lerne zu ignorieren.

Der Preis fĂŒr die Freiheit ist hoch. Du wirst ihn nie bezahlen können, als Mensch. Um dich von den Gefangenschaften zu trennen, musst du dir als erstes eingestehen wo du selbst Gefangene hĂ€lst. Gehe heute tief in dein MitgefĂŒhl und sehe durch die materielle Welt, in den wahren Kern des Geschehens. Nur so wirst du die Quellen erkennen aus denen die gegenstĂ€ndlichen Gestalten erscheinen. Dann wirst du neue Sympathien pflegen. Und 2025 wirst du sein… Ich liebe dich zu sehr um dich wie einen Menschen zu behandeln. Bade jetzt und werde still.

Tipp: Offb 22,13 sagt Jesus von sich: „Ich bin das Alpha und das Omega, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende. “ Das Wasser des Lebens, das Herz des Kosmos und die Quelle der Unsterblichkeit machen dich aus. Nichts kann dich brechen, verbiegen oder zerstören. FĂŒhl dich einfach gut heute.

Mittwoch, 31. August 2022

Schwierigkeiten bildest du dir ein. Schluckst du dein Ego runter, macht alles Sinn und du bist zufrieden mit dem was ist….
Vielleicht ist das Klopfen an den geschlossenen TĂŒren was uns weiterbringt. Aber was wenn es gar keine TĂŒren gibt. Kannst du heute einfach nur sein, ohne Ziel und Agenda? Buddha Natur nennt sich das. Alles ergibt sich von selbst. Du weißt du existierst und die Welt, deine Welt, wird zu einem Film. Schau, selbst deine eigenen HĂ€nde bewegen sich als wĂ€ren sie dirigiert. Und sie sind es. Der göttliche Plan, die Saga, ruft dich heute. Erscheine. Du hast die besten Sitze. Hier, nimm etwas Popcorn. 🍿 Ich hoffe du genießt die Show!

Übe dich in dem neutralen Beobachten und du wirst was du vormals unterdrĂŒckt hast, aufkommen sehen. Hab keine Angst davor. Es könnten nur harmlose Erinnerungen sein, aber auch Meschen könnten sich dir zeigen, welche etwas wiederspiegeln das einfĂŒrallemal gesehen werden möchte. Erkenne es an, genauso wie du die Farbe deiner Haut anerkennst, oder die Gravitation. Alles was dich mitten ins Herz trifft ist ein Beweis das du lebendig bist. Sei kein Zombie. Lebe.

Tipp: Die Zeit wird schnell vergehen heute. Halte sie nicht an.

Dienstag, 30. August 2022

Dein Herzschlag pulsiert im Nichts wie dein Augenaufschlag in der Dunkelheit. Und wieder einmal fĂŒllen sich deine Lungen mit Luft. Eine Stimme belebt leise den Raum “Sag mir nicht du wĂ€rst wieder da” und du riehst ein sanftes Parfum. Das des Siegs und der Niederlage. Beides umhĂŒllt deine Leichtsinnigkeit und Ignoranz und du kannst nichts anderes tun als weiter zu tanzen und zu singen und zu pulsieren, außer Kontrolle. Und so nimmst du einen bewussten Atemzug.

Gott zu beschreiben klingt so: Schönheit, Wunder, Wahrheit, Lachen, GlĂŒck, Harmonie, Himmel, Barmherzigkeit, Hingabe, Liebe, 
 Ich möchte lernen, Gott in jedem Wort zu sehen. Also höre ich genau hin. Mir wurde alles zugeschickt. Lass dich in den heutigen Tag unbelastet von Urteil fließen und fließe mit dem Unbekannten. Beobachte es. Frage dich, wie du Ausdruck erlangen kannst. Tu das in Form deines Handwerks. Du wirst erkennen, dass dein Wohlbefinden in der Ansammlung bewusster AtemzĂŒge liegt. Also ĂŒben, ĂŒben, ĂŒben! Und niemals aufhören! Alles, was du tust, ist, wer du bist.

Tipp: SchĂŒttle dich ab wie ein nasser Hund. Du hast viel zu tun.

%d bloggers like this: